WÜRZBURG

Anklage gegen Finanz-Guru Kiener fertig

Ein Jahr nach der Festnahme hat für Finanz-Guru Helmut Kiener die Ungewissheit ein Ende: Die für schwere Wirtschaftsverbrechen in Unterfranken zuständige Staatsanwaltschaft Würzburg hat eine 630 Seiten starke Anklage gegen den Aschaffenburger vorgelegt.
Ein Jahr nach der Festnahme hat für Finanz-Guru Helmut Kiener die Ungewissheit ein Ende: Die für schwere Wirtschaftsverbrechen in Unterfranken zuständige Staatsanwaltschaft Würzburg hat eine 630 Seiten starke Anklage gegen den Aschaffenburger vorgelegt. Dies teilte Leitender Oberstaatsanwalt Dietrich Geuder am Dienstag mit. Kiener soll mit mehreren Komplizen Banken und etwa 5000 Anleger um 345 Millionen Euro betrogen haben.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen