WÜRZBURG

„Archiv gehört in Uni-Stadt“

Scharf kritisiert der SPD-Landtagsabgeordnete Georg Rosenthal die Pläne der bayerischen Staatsregierung, das Staatsarchiv von Würzburg nach Kitzingen zu verlagern (wir berichteten). „Eine solche Forschungseinrichtung gehört unbedingt in die Nähe der Universität, der Forscher und Studenten“, so der ehemalige Würzburger Oberbürgermeister. „Das schadet der Wissenschaftsstadt Würzburg.“ Eine Fahrstrecke von 20 Kilometern bis nach Kitzingen erschwere Forschungsarbeiten von Studenten. 17 Behördenstellen seien für eine Stadt wie Kitzingen kein echter Zugewinn. Die Zustimmung seines Landtagskollegen Oliver Jörg (CSU) und des Würzburger Oberbürgermeisters Christian Schuchardt (CSU) wertet Rosenthal als „vorauseilenden Gehorsam“ gegenüber der Staatsregierung.

Rückblick

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Würzburg
  • Kitzingen
  • CSU
  • Christian Schuchardt
  • Georg Rosenthal
  • Oliver Jörg
  • Staatsarchiv Würzburg
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
3 3
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!