WÜRZBURG

Hungerstreik: Druck auf Haderthauer wächst

Ein zweites Mal haben die iranischen Asylbewerber aus der Würzburger Gemeinschaftsunterkunft ihren Hungerstreik am Vierröhrenbrunnen verschärft. Seit diesem Montag trinken alle zehn Flüchtlinge nur noch Wasser. Fünf von ihnen verzichten bereits seit letzter Woche auf Kaffee, Tee und Säfte.
Nach 15 Tagen Hungerstreik: Drei Iraner mussten bereits im Krankenhaus behandelt werden.

Web-Abo monatlich kündbar

  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de.
  • Smartphone-App "Main-Post News".
  • "Meine Themen" - Ihre persönliche Nachrichtenseite.
  • Artikel-Archiv bis 1998 online verfügbar.
Sie sind Wochenend-Abonnent? Wählen Sie hier Ihr passendes Angebot!
Für tägliche
Zeitungs-Abonnenten:
mtl. 1,00 EUR
Für Neukunden:
mtl. 13.99 EUR
1. Monat nur 99 Cent

Tagespass

  • 24 Stunden unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de.
  • Alle 16 ePaper-Ausgaben des aktuellen Tages.
einmalig 1.79 EUR