HAMBURG

Brust-OP versteigert: Klinik besorgt um Seriosität

Die „Beautyklinik an der Alster“, die zu Werbezwecken eine Brustvergrößerung für 2, 57 Euro auf einem Internetportal versteigerte (wir berichteten), äußerte sich in einer Pressemitteilung erstmals zu der ungewöhnlichen PR-Aktion.
Symbolbild
(Symbolbild)
(rü) Die „Beautyklinik an der Alster“, die zu Werbezwecken eine Brustvergrößerung für 2, 57 Euro auf einem Internetportal versteigerte (wir berichteten), äußerte sich in einer Pressemitteilung erstmals zu der ungewöhnlichen PR-Aktion. Aufgrund der Berichterstattung über die Versteigerung ist die Hamburger Klinik nun um ihren guten Ruf und ihre Seriosität besorgt. Normalerweise biete die Klinik keine Operationen zu Schnäppchenpreisen an, dennoch wolle man der Patientin „Gelegenheit zu einer sehnlichst gewünschten Operation geben, die sie sich sonst aufgrund ihrer Einkommensverhältnisse nicht leisten ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen