UNTERPLEICHFELD

Bundesstraße 19 in Unterpleichfeld gesperrt

Wegen Straßen- und Kanalarbeiten wird die stark befahrene Bundesstraße vom 26. Mai bis Ende des Jahres gesperrt: Umleitung über Prosselsheim und Dipbach.

Die Bundesstraße 19 zwischen Würzburg und Schweinfurt ist eine stark befahrene Straße. Etwa 13 000 Fahrzeuge, davon 800 Schwertransporter, passieren täglich die Ortschaften Unterpleichfeld, Bergtheim, Opferbaum (alle Lkr. Würzburg) und Eßleben (Lkr. Schweinfurt). Vergangenes Jahr demonstrierten die Anwohner für eine verkehrsberuhigte B 19 und eine weitreichende Ortsumgehung – ohne Erfolg. Ab kommender Woche können sich zumindest die Unterpleichfelder über eine vorübergehende Entlastung freuen: Am Dienstag, 26. Mai, beginnen in der Ortschaft nördlich von Würzburg Straßen- und Kanalarbeiten in der Ortsdurchfahrt. Bis Dezember 2015 werden die Arbeiten voraussichtlich dauern, teilte das Staatliche Bauamt Würzburg mit. Der Durchgangsverkehr muss sich auf einen größeren Umweg einstellen. Die Fahrzeuge werden über Prosselsheim, Püssensheim und Dipbach nach Bergtheim umgeleitet. Ansonsten empfiehlt das Staatliche Baumamt die Benutzung der A 7 zwischen der Anschlussstelle Estenfeld und dem Autobahnkreuz Werneck.

In Unterpleichfeld werden die Bundesstraße 19, die Einmündung Burggrumbacher Straße und die gemeindlichen Gehwege auf eine Länge von etwa 0,75 Kilometern ausgebaut. Des Weiteren werden die Brücke über der Pleichach saniert, zwei Bushaltestellen barrierefrei ausgebaut und Teile der gemeindlichen Kanalisation und Wasserleitungen erneuert.

Schlagworte

  • Unterpleichfeld
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
3 3
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!