WÜRZBURG

„Die Oboe wird oft als Ente erkannt“

Cathrin Mauer, 20, hat wenig Zeit und viele Interessen: Ein Doppelstudium an der Hochschule für Musik und an der Universität Würzburg in Oboe und Musikwissenschaften ist sehr zeitaufwendig. Täglich übt sie, hat Orchesterproben und hat natürlich viel zu lernen.
Eine Begegnung mit Thomas Gottschalk: Die Würzburger Musikstudentin Cathrin Mauer traf beim Science Slam der Dr.-Hans-Riegel-Stiftung Thomas Gottschalk und erklärte ihm den Zusammenhang zwischen Enten und ihrem Lieblingsinstrument, der Oboe. Foto: Foto: Lydia Dartsch
Cathrin Mauer, 20, hat wenig Zeit und viele Interessen: Ein Doppelstudium an der Hochschule für Musik und an der Universität Würzburg in Oboe und Musikwissenschaften ist sehr zeitaufwendig. Täglich übt sie, hat Orchesterproben und hat natürlich viel zu lernen. In der Musikwissenschaft gebe es viele Verknüpfungspunkte mit Soziologie, Psychologie, Ethnologie und der Physik, sagt sie. Und dass sie von den Überschneidungen profitiere.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen