Die Weltreise als Vollzeit-Job

Digitaler Nomade: Der Mellrichstädter Diplominformatiker Florian Blümm bereist seit 2011 die Welt. Mit W-LAN und Laptop kann er von fast jedem Ort auf dem Globus aus seinen Lebensunterhalt verdienen.
Wohin als Nächstes? Hier steht Florian Blümm in Bolivien auf einer ausrangierten Lok. Foto: Fotos: Archiv Florian Blümm
Wer mit Florian Blümm Kontakt aufnehmen will, der muss den richtigen Moment abpassen. Der falsche Moment zum Beispiel ist, wenn Florian Blümm im Zug sitzt auf einer 36-Stunden-Fahrt in das tiefste Kaschmir hinein. Kein W-LAN, ruckeliges, lahmes Internet, also praktisch abgeschnitten von der unterfränkischen und der übrigen Welt. Dann muss man ein paar Tage warten, um den Mellrichstädter an jene Strippe zu bekommen, die in der schönen, neuen Digitalwelt „das Netz“ heiß. Aber dann hat auch Florian Blümm wieder virtuellen Boden unter den Füßen.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen