WAHLKREIS BAD KISSINGEN

Dorothee Bär gewinnt Direktmandat

Im Norden Unterfrankens ist die CSU traditionell sehr stark. So stark, dass ihr im Wahlkreis Bad Kissingen nicht einmal erneute Verluste wirklich etwas anhaben konnten. Dorothee Bär (Ebelsbach) gewann das Direktmandat für die Christsozialen. Auch bei den Zweitstimmen liegt die Partei weit vor der Konkurrenz.
Der Blick aufs Detail wird bei manchem Christsozialen dann aber doch für Stirnrunzeln sorgen. Bär errang 53,7 Prozent der Erststimmen im Wahlkreis, der aus den Landkreisen Bad Kissingen, Rhön-Grabfeld und Haßberge besteht. Das sind 3,8 Prozentpunkte weniger als ihr Vorgänger Eduard Lintner vor vier Jahren erhielt. Im Vergleich zu Lintners Erststimmenergebnis von 2002 beträgt der Rückgang gar 9,7 Prozentpunkte.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen