SOMMERHAUSEN

Eine fränkische Rebe kehrt aus Afrika zurück nach Hause

Eine fränkische Rebe kehrt aus Afrika zurück – wie es dazu kam, ist eine abenteuerliche Geschichte, die am Montag bei einer Weinlese in Sommerhausen ihren (vorläufigen) Höhepunkt erlebte.
Wein verbindet: Der holländische Weinexperte Adriaan Ten Bosch (v. l.) und der südafrikanische Winzer David Nieuwoudt besuchten die Weinberge des Sommerhäuser Winzers Martin Steinmann. Foto: Foto: Herbert Kriener
Eine fränkische Rebe kehrt aus Afrika zurück – wie es dazu kam, ist eine abenteuerliche Geschichte, die am Montag bei einer Weinlese in Sommerhausen ihren (vorläufigen) Höhepunkt erlebte. Mit dabei: der Sommerhäuser Winzer Martin Steinmann, sein Kollege aus Südafrika David Nieuwoudt und der niederländische Weinexperte Adriaan Ten Bosch. Im Mittelpunkt aber stand die Bukettrebe aus Franken, die hier mit der ersten Lese nach Jahrzehnten ihr 150-jähriges Jubiläum erlebte.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen