WÜRZBURG

Erfolg mit Fischverkauf im Internet

Erfolg im Internet: Marketing-Club-Präsident Stefan Farnschläder (links) und Geschäftsführer Carsten Müller (rechts) beg... Foto: FHWS

Fünf Studenten des Studiengangs e-Commerce an der Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt wurden mit dem Studentenpreis 2014 des Marketing-Clubs Mainfranken ausgezeichnet. Für sein Projekt, lebende Fische im Internet zu verkaufen, war das Quintett zuvor Google-Europameister geworden. Den Marketingpreis 2014 gewann das Weingut Johannes Deppisch in Erlenbach (Lkr. Main-Spessart) mit einem Projekt zur Einbindung von Schiffstouristen.

Die Preise überreichten der Präsident des Marketing-Clubs Stefan Farnschläder und Geschäftsführer Carsten Müller bei einer Feier im Casino der Mediengruppe Main-Post. „Marketing ist wie Radfahren – auf dem Rennrad“, meinte Farnschläder. Täglich müsse man im Training beweisen, dass man fit ist. Zu den Gratulanten gehörte auch Würzburgs Bürgermeisterin Marion Schäfer-Blake, Schirmherrin der Preisverleihung.

Die FH-Studenten Konrad Hagelstein, Lennart Geerdes, Florian Uhlirsch, Hendrik Schöpe und Stephanie Beck hatten sich für den Wettbewerb „Google Online Marketing Challenge“ unter fünfzig Bewerbern den Shop „www.aquahandel.de“ ausgesucht, ein Portal, das lebende Tiere verschickt. Die Teams erhielten weltweit mit 250 US Dollar den gleichen Betrag, den sie in 21 Tagen für die betreute Website investierten. Es gelang ihnen, den durchschnittlichen Warenkorbwert des Shops zu vervierfachen und aus dem eingesetzten Werbebudget einen um den Faktor 37 höheren Umsatz zu erwirtschaften.

FHWS-Vizepräsidentin Professorin Gabriele Saueressig gratulierte dem Team, das sich in einem vernetzten und globalen Wettbewerb habe beweisen können. Hierzu maßgeblich beigetragen habe ihr Kollege Professor Mario Fischer, der den jungen Studiengang e-Commerce leite und bereits in dieser kurzen Zeit zum dritten Mal mit seinen von ihm betreuten Teams mit dem Marketingpreis Mainfranken ausgezeichnet worden sei.

Mit seinem Projekt zur Kooperation mit Flusskreuzfahrten am Main hat Johannes Deppisch vom gleichnamigen Weingut in Erlenbach bei Marktheidenfeld den Marketingpreis 2014 gewonnen. Er nahm die Entwicklung der Flusskreuzfahrt-Touristik seit Jahren mit großem Interesse zur Kenntnis. Schon frühzeitig erkannte er das enorme Potenzial an Besuchern für die Region, die bisher unwissend den Bereich Main-Spessart passierten.

Neben landschaftlich attraktiven Orten und historischem Umfeld werden Personen und Familien vorgestellt, die dort leben und arbeiten. Den Gästen wird dabei in direkten Gesprächen ein kleiner Einblick in das jeweilige persönliche Umfeld gegeben. Dabei fehlt auch der gesellige und kulinarische Teil der Region nicht.

Für den Marketingpreis 2014 nominiert waren neben Deppisch auch das Stadtmarketing „Würzburg macht Spaß“ mit seinem „Mitmachbuch für die Kaiserstraße“ und der Pharmaziehandel Ebert+Jakobi Würzburg mit seinem Projekt „iBook der E-plus Apothekenkooperation“.

Der Marketing-Club Mainfranken gründete sich 1973 und wird von rund 100 Mitgliedern aus unterschiedlichen Branchen getragen. Weitere Informationen im Internet unter www.marketingpreis-mainfranken.de

Marketingpreis 2014: Stefan Farnschläder (links), Präsident des Marketing-Clubs Mainfranken, gratuliert Johannes Deppisc... Foto: Fotoatelier Bernhard

Schlagworte

  • Heuchelhof
  • Herbert Kriener
  • Carsten Müller
  • Europameister
  • Google
  • Marion Schäfer
  • Studiengänge
  • Weingüter
  • Würzburg macht Spaß
  • mosaik
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!