HEIDECK

Erster Gottesdienst nach der U-Haft

Die Gebetsbücher sind längst vergriffen, als die letzten Besucher in den Gottesdienst eilen. Die Stadtpfarrkirche ist besetzt bis auf den letzten Platz. Ein Blick in die Gesichter der Menschen an diesem Samstagabend zeigt: Die Katholiken in Heideck sind durch die Bank angespannt.
Die Gebetsbücher sind längst vergriffen, als die letzten Besucher in den Gottesdienst eilen. Die Stadtpfarrkirche ist besetzt bis auf den letzten Platz. Ein Blick in die Gesichter der Menschen an diesem Samstagabend zeigt: Die Katholiken in Heideck sind durch die Bank angespannt. Wie wird der Pfarrer seiner Gemeinde im mittelfränkischen Landkreis Roth gegenübertreten? Nach all dem, was passiert ist in den vergangenen 16 Monaten. Nach dem schweren Vorwurf des Kindesmissbrauchs. Und nach den Monaten in der Untersuchungshaft.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen