HAMMELBURG

Erstes Windrad vor Abbau

Sind gezählt: Die Tage des Windrades bei Gauaschach. Foto: Dünnebier

Eher niedlich nimmt sich das 63 Meter hohe Windrad nahe Sachserhof beim Hammelburger Stadtteil Gauaschach (Lkr. Bad Kissingen) im Vergleich zu aktuellen Kraftwerks-Boliden aus. Es war 1998 das erste des zart aufkeimenden Ökostromzeitalters in ganz Unterfranken. Nun soll es als erstes in ganz Unterfranken wieder abgebaut werden. Wegen der geringen Höhe in dem hügeligen Umfeld war das Windrad bei der Stromproduktion stets hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Statt der erwarteten 700 000 Kilowattstunden im Jahr erzeugte es nur 450 000. „Wir haben damit kein Geld verdient“, räumt GbR-Vorsitzender Franz Eder (Büchold) ein.

Im Rahmen des Repowering-Gesetzes soll die Stromerzeugung samt Einspeisevergütung an eines von fünf gerade frisch aufgestellten Windrädern am Langen Schiff bei Münnerstadt übergehen. Es erzeugt die zwölffache Menge Strom. Vorbehaltlich der Inbetriebnahme noch in diesem Jahr sichert sich der Betreiber dort neben der eigenen EEG-Vergütung zusätzlich auf 20 Jahre die bisherige Vergütung der Sachserhof GbR.

Um zumindest das eingelegte Geld wieder herauszukommen, stimmte die Mehrheit der 103 Anteilseigner aus der Region dem Verkauf zu. Einzelne Kritiker sind der Ansicht, das Rad werde mit 200 000 Euro unter Wert verkauft, weil der neue Eigentümer über die Jahre mit einer EEG-Vergütung von 400 000 Euro kalkuliert. Franz Eder warnt allerdings vor einem erhöhten Reparaturrisiko.

Kommt das geplante Geschäft zustande, muss das Windrad in einem halben Jahr abgebaut werden. Angestrebt wird ein Verkauf ins Ausland.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Gauaschach
  • Wolfgang Dünnebier
  • Franz Eder
  • Stromerzeugung
  • Windräder
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
1 1
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!