WÜRZBURG

Fall Cengiz: Warten auf Härtefallkommission

Der Fall des von der Abschiebung bedrohten türkischen Integrationsfachmannes Hakan Cengiz aus Würzburg wird zur Hängepartie. Es sei unklar, wann die Sache in der Härtefallkommission des Freistaates behandelt wird, sagte Rainer Hutka von der Pressestelle des Innenministeriums auf Anfrage.
Schwierige Situation: Hakan Cengiz (links) im Gespräch mit dem Landtagsabgeordneten Oliver Jörg (im Dezember 2010). Foto: ArchivFoto: Theresa Müller
In diesem Jahr komme sie nicht mehr auf die Tagesordnung. „Die Kommission hat sehr viele Fälle abzuarbeiten“, so Hutka. Für das neue Jahr könne er keine Prognose abgeben. Ende Juni hatte der Petitionsausschuss des Landtages – einstimmig und quer durch alle Fraktionen – die bayerische Härtefallkommission eingeschaltet. Sie soll darüber befinden, ob der vierköpfigen Familie Cengiz trotz formaler Ausreisepflicht ein dauernder Aufenthalt in Deutschland bewilligt werden soll. Somit könnte der junge Familienvater seine anerkannte Integrationsarbeit bei einem privaten Bildungsträger in ...