WÜRZBURG

Früherer Landrat Schreier starb 80-jährig

Der ehemalige Würzburger Landrat Georg Schreier ist am 7. Februar im Alter von 80 Jahren gestorben. Wie das Landratsamt Würzburg am Donnerstag mitteilte, fand die Beisetzung bereits in aller Stille statt.

Der gebürtige Würzburger Jurist lenkte die Geschicke des Landkreises von 1978 bis 1996. Marksteine seines Wirkens waren die Gründung des Zweckverbands Abfallwirtschaft Raum Würzburg mit der Errichtung des Müllheizkraftwerks, der Bau der Naherholungsanlage Erlabrunner Badeseen und die Eröffnung eines Jugendgästehauses in Leinach.

Auch der Aufbau der Hubschrauber-Rettungsstation an der Main-Klinik Ochsenfurt sowie die Entscheidung für ein zweites Landkreis-Gymnasium in Veitshöchheim fielen in seine Amtszeit.

Schlagworte

  • Georg Schreier
  • Juristinnen und Juristen
  • Tod und Trauer
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!