RANDERSACKER

Fünf Sterne für den Main-Radweg

(lby) Als bundesweit erste Fahrradroute ist der Main-Radweg vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad- Club (ADFC) mit fünf Sternen ausgezeichnet worden. Die stellvertretende Bundesvorsitzende des ADFC, Heidi Wright, übergab am Dienstag in Randersacker bei Würzburg die entsprechende Urkunde an den Tourismusverband Franken.

„Mit dem Main-Radweg als weiteres Premiumangebot führen wir unsere Qualitätsoffensive im fränkischen Tourismus erfolgreich fort“, sagte Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) einer Mitteilung des Tourismusverbandes aus Nürnberg zufolge. Nach Worten einer ADFC-Sprecherin aus Bremen hat der Club bisher noch nie fünf Sterne für einen Radweg vergeben.

Die etwa 600 Kilometer lange Route von Bayreuth bis nach Wiesbaden sei nahezu autofrei, fast durchgängig asphaltiert und biete viele Übernachtungsmöglichkeiten, sagte Herrmann, der auch Vorsitzender des Tourismusverbandes Franken ist. Besonderes Augenmerk sei auf die einheitliche Beschilderung der Strecke gelegt worden, was etwa 100 000 Euro gekostet habe. Neben Bayern hätten auch Hessen und Baden-Württemberg mit mehr als 2000 fahrradfreundlichen Gastbetrieben an der erfolgreichen Umsetzung des Radweges mitgewirkt. Der Minister kündigte zugleich an, die Investitionen Bayerns in die Radwege entlang von Staatsstraßen im kommenden Jahr auf mindestens 10 Millionen Euro zu erhöhen nach anvisierten 6,2 Millionen Euro in diesem Jahr.

Schlagworte

Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!