WÜRZBURG

Für V-Mann Mario F. wird es eng

Bis zuletzt hoffte der mutmaßliche Drogenhändler Mario F. auf Freispruch und Aufnahme in ein Zeugenschutzprogramm. Aber alle Schach- und Winkelzüge (wie eine Petition an den Landtag) nutzten dem früheren Spitzel des Landeskriminalamtes nichts: Neun Monate nach Prozessbeginn will das Landgericht Würzburg nun zu ...
(Symbolbild)
Bis zuletzt hoffte der mutmaßliche Drogenhändler Mario F. auf Freispruch und Aufnahme in ein Zeugenschutzprogramm. Aber alle Schach- und Winkelzüge (wie eine Petition an den Landtag) nutzten dem früheren Spitzel des Landeskriminalamtes nichts: Neun Monate nach Prozessbeginn will das Landgericht Würzburg nun zu einem Urteil kommen. Eine Reihe zeitraubender Beweisanträge wurde vom Gericht abgewiesen, Anklage und Verteidigung zum Plädoyer aufgefordert.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen