HERLHEIM

Fußball-Roboter verteidigten Titel

Barbara Pfister aus Herlheim (Lkr. Schweinfurt) ist zum zweiten Mal in Folge Weltmeisterin im Roboter-Fußball. Sie ist Mannschaftsmitglied der Darmstadt Dribblers, die in Singapur den Titel holten.
Meist haushoch überlegen: Die Darmstadt Dribblers in den blauen Trikots gerieten bei der Weltmeisterschaft der Fußball-Roboter in Singapur nur selten in die Defensive. Die Szene stammt aus einem Vorrundenspiel. Foto: Foto: Darmstadt Dribblers
Barbara Pfister aus Herlheim (Lkr. Schweinfurt) ist zum zweiten Mal in Folge Weltmeisterin im Roboter-Fußball. Sie ist Mannschaftsmitglied der Darmstadt Dribblers, die in Singapur den Titel holten. Barbara Pfister fungiert sozusagen als „Mannschaftsärztin“ der Dribblers. Sie hatte in Fernost die Aufgabe, für die Hardware zu sorgen. Auch bei Robotern kann es in der Kampfsportart Fußball schnell zu „Verletzungen“ kommen, denn jeder „Spieler“ hat 21 Gelenke, die mit Motoren betrieben werden. Haben sich Roboter im Zweikampf einmal richtig verhakelt, gehört es zu den Aufgaben ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen