WÜRZBURG

Greift Ministerin bei der AOK ein?

Eigentlich sollte es beim bayerischen Hausärztetag um den medizinischen Nachwuchs gehen. Doch Thema wurde das Verhalten der AOK bei den Hausärzteverträgen.
Hausärztetag in Würzburg
Die bayerische Gesundheitsministerin Melanie Huml (CSU) spricht bei einer Podiumsdiskussion im Rahmen des Verbandstages der bayerischen Hausärzte im Congress Centrum (CCW) mit Ulrich Leiner (Bündnis 90/Grüne), Dieter Geis vom Hausärzteverband, ... Foto: Daniel Peter
Eigentlich sollte es beim bayerischen Hausärztetag, der am Wochenende in Würzburg stattfand, um den medizinischen Nachwuchs gehen. „In Bayern wird jede Woche eine Hausarztpraxis geschlossen, das muss aufhören“, versuchte Dieter Geis, Vorsitzender des bayerischen Hausärzteverbandes (BHÄV) auf das Thema zu lenken und warnte vor dem Hausärztemangel.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen