WÜRZBURG

Hotelturm: Ja zu neuem Konzept

Vielleicht hätte es noch die eine oder andere grundsätzliche Kritik gegeben. Doch der Bauausschuss des Würzburger Stadtrats verzichtete darauf und genehmigte einstimmig ein geändertes Konzept für den Hotelturm an der Schweinfurter Straße, der seit Jahren als Bauruine ein Ärgernis für die Stadt war.

Gut 204 Doppelzimmer und Suiten sollen im Würzburger Hotelturm entstehen.
Gut 204 Doppelzimmer und Suiten sollen im Würzburger Hotelturm entstehen. Foto: FOTO N. Schwarzott
Nach einem wirtschaftlichen Fiasko der ursprünglichen Bauherrn will der neue Eigentümer „Würzburg Estates S.A.“ mit einem neuen Konzept das Werk vollenden. Äußerlich sind keine Korrekturen vorgesehen. Es ging bei der Beschlussvorlage für den Stadtrat um ein neues Konzept im Innenbereich, das hauptsächlich funktioneller Natur ist. 204 Doppelzimmer und Hotelsuiten sollen entstehen die mit den Stockwerken nach oben an Exklusivität zunehmen.

Für den Stadtrat war jetzt aber die Seriosität des neuen Eigentümers das wichtigste. Oberbürgermeister Georg Rosenthal war zuversichtlich. Der neue Besitzer, ein Inder, war selbst in Würzburg, alles zeige im Moment auf Solidität. Optimistisch auch Baureferent Christian Baumgart. Es gibt zwar Umstrukturierungen im Innern, Hauptsache war für ihn aber, „es wird fertig gebaut“.

Schlagworte

Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
8 8
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!