WÜRZBURG

Kapuziner nehmen Abschied vom Käppele

Kapuziner: Nach 265 Jahren ist Schluss. Die drei verbliebenen Kapuziner verlassen Ende Oktober das Käppele auf dem Würzburger Nikolausberg. Dem Orden fehlt der Nachwuchs.
Bücherkisten, Kartons, Koffer und Regalbretter stapeln sich im Gemeinschaftsraum des Klosters. Pater Siegbert Mayer (72), Pater Matthias Doll (71) und Pater Joachim Wrede (59) bereiten sich auf ihren Auszug vor. Sie sind die letzten Kapuziner im Bistum Würzburg. Ende Oktober müssen sie das Käppele verlassen. „Damit geht eine lange Tradition an diesem für das Frankenland so bedeutsamen Heiligtum zu Ende. Wir bedauern diesen Schritt, aber die Personalsituation zwingt uns zur Reduzierung und Konzentration“, schrieb Pater Marinus Parzinger, Provinzial der Deutschen Kapuzinerprovinz, bereits im März ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen