Krebsarzt Klehr vor Gericht

München (lby) Der Münchner Krebsarzt Nikolaus Klehr kommt wegen Verwendung des umstrittenen russischen Medikaments Galavit vor Gericht.
München (lby) Der Münchner Krebsarzt Nikolaus Klehr kommt wegen Verwendung des umstrittenen russischen Medikaments Galavit vor Gericht. Klehr müsse sich am 13. August vor dem Wolfratshausener Amtsgericht verantworten, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft München II. Die Ermittler hatten Klehr vor zwei Jahren wegen Betrugsverdachts und unerlaubter Einfuhr nicht zugelassener Arzneien ins Visier genommen. Das umstrittene Galavit stammt angeblich aus der russischen Weltraumforschung. Zugelassen ist es in Russland als Immunstimulator bei der Bekämpfung chronischer Infektionen und Entzündungen.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen