GERCHSHEIM

Lastwagen schiebt Auto gegen Bus: Wieder Tote auf der A81

Innerhalb weniger Tage ist es zum zweiten Mal in der Nähe des Autobahndreiecks Würzburg zu einem schweren Unfall gekommen. Am Mittwochmittag starben dabei zwei Menschen, gut ein Dutzend Insassen eines Reisebusses wurden verletzt, teilte die Polizei mit.
Zwei Menschen sterben auf der A81
Auf einen Reisebus schob dieser Lastwagen den Opel, in dem die beiden Insassen starben. 14 Menschen wurden bei dem Unfall am 30. April auf der A81 bei Gerchsheim verletzt. Foto: Berthold Diem
Gegen 12.30 Uhr war auf der A81 (Heilbronn-Würzburg) zwischen der Anschlussstelle Gerchsheim und der Überleitung auf die A3 (Frankfurt-Würzburg) ein Lastwagen mit hoher Geschwindigkeit auf ein Auto aufgefahren, in dem zwei Menschen aus dem Raum Gotha saßen. Ihre Identität war bis zum späten Nachmittag noch nicht geklärt. Der Polizei zufolge hatte sich an der Unfallstelle kurz zuvor gerade ein Stau gebildet, den der Laster-Fahrer auf der geraden und übersichtlichen Strecke offenbar übersehen hatte. Nach dem Aufprall schob der Lastwagen das Auto noch 30 Meter weiter auf einen Reisebus. Die ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen