BAD BRÜCKENAU

Ministerpräsident Seehofer stützt Trassen-Gegner

Horst Seehofer hat den Bürgerinitiativen aus Rhön und Sinntal in Bad Brückenau (Lkr. Bad Kissingen) zugesagt, weiter gegen die umstrittene Stromtrasse SuedLink zu kämpfen.
Einig mit Demonstranten: Ministerpräsident Horst Seehofer sagte den Stromtrassen-Gegnern bei seinem Besuch in Bad Brückenau Unterstützung zu. Links vorne im Bild Thomas Bold, der Landrat von Bad Kissingen. Foto: Foto: Wolfgang Dünnebier
Anlass des Zusammentreffens war der Parteitag der CSU Unterfranken. Dort bestätigten die Delegierten den Bezirksvorsitzenden, Innenstaatssekretär Gerhard Eck, mit 98,1 Prozent der Stimmen im Amt. Demonstrationen vor Parteitagen sind für Politiker in der Regel kein Vergnügen. Anders war das am Samstag in Bad Brückenau. Seehofer sah sich durch die rund 120 Gegner der SuedLink-Trasse, die laut Plänen von Netzbetreiber Tennet Strom von Norddeutschland nach Grafenrheinfeld (Lkr. Schweinfurt) leiten soll, in seinem Widerstand gestärkt. Noch im Juni könnte innerhalb der Großen Koalition in Berlin eine endgültige ...