Mit Heilkräutern kennt sie sich aus

Würzburg Wenn Ordensschwester Leandra Ulsamer (71) Halsweh hat, geht sie in den Kräutergarten. Dort sammelt sie Thymian, Salbei und Zitronenmelisse für einen Gesundheitstee.
Die klobigen Gartenschuhe an Schwester Leandras Füßen wollen nicht recht mit der adretten hellgrauen Schwesterntracht der Oberzeller Franziskanerin harmonieren. Doch sie schlüpft gerne hinein. "Jeden Tag sechs bis acht Stunden" tummelt sich die 71-Jährige in dem Heilkräutergarten zwischen Kloster und Main. "Er ist halt im Lauf der Jahre immer größer geworden", erklärt sie fast entschuldigend. Immer sei noch ein Stückchen dazugekommen und heute betreut sie rund 300 Quadratmeter Kräutergarten.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen