KITZINGEN (LSL)

Mit Katze Hund scharf gemacht

Weil er nach Auffassung des Gerichts mit einer Katze seinen jungen Jagdhund scharf gemacht hat, ist in Kitzingen ein Jäger verurteilt worden.
Wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz muss der 79-jährige Jagdpächter aus dem Landkreis Schweinfurt eine Geldstrafe von 90 Tagessätzen à 25 Euro zahlen. Der Mann bestritt den Vorwurf und wollte von Tierquälerei und der Ausbildung seines Hunde mit einer lebenden Katze nichts wissen.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen