WÜRZBURG

Mit Metalldetektor Brote gerettet

Die Würzburger Polizei hat am Mittwochmorgen etwa 100 frisch gebackene Brote vor der Vernichtung gerettet. Gegen zwei Uhr morgens hatte sich eine Großbäckerei telefonisch bei der Polizei gemeldet, weil sich an einer Knetmaschine ein Metallteil gelöst hatte, danach im Teig verschwunden war und bereits weiterverarbeitet wurde, wie die Polizei mitteilte.

Weil die Bäckerei die inzwischen rund 100 gebackenen Brote nicht vernichten wollte, wurde die Polizei zu Hilfe gerufen. Die Beamten tasteten die Brote mit einem Metalldetektor ab – und wurden bereits im dritten Brotlaib fündig.

Schlagworte

  • Evangelischer Pressedienst
  • Großbäckereien und Bäckereiketten
  • Polizei
  • Rettung
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!