HAMMELBURG

Mordverdächtiger begeht Suizid

Zwei Tage nach der Festnahme wegen Mordverdachts hat ein nach Hammelburg abkommandierter Soldat offenbar Suizid begangen. Die Schweinfurter Kripo hatte den 25-Jährigen aus Bonndorf (Baden-Württemberg) am Montag in der Kaserne festgenommen und nach Waldshut-Tiengen im Schwarzwald überstellt. Dort teilte die Polizeidirektion am Mittwoch auf Anfrage mit: Der Verdächtige habe sich in der Zelle das Leben genommen. „Das gegen ihn geführte Ermittlungsverfahren ist damit beendet“, so Pressesprecher Paul Wißler am Mittwoch. Der Soldat steht unter Verdacht, Ende Mai einen Nachbarn getötet zu haben.

Der Fall hatte weit über das 550-Seelen-Dorf zwischen Freiburg und Bodensee für Aufsehen gesorgt. Das 24-jährige Opfer war am 24. Mai nach einer Veranstaltung der örtlichen Feuerwehr verschwunden. In mehreren großen Aktionen suchten zeitweise bis zu 130 Menschen nach dem Mann. Anfang Juni entdeckte ein Landwirt eine Leiche, die anhand des Zahnschemas als der Vermisste identifiziert werden konnte.

Schnell hatte die Polizei eine Spur, die nach Unterfranken führte. Ein 25-jähriger Nachbar des Toten, der seit 6. Mai nach Hammelburg (Lkr. Bad Kissingen) zu einer Fahrerausbildung abkommandiert war. Der Soldat gab gegenüber Polizisten an, die Tatnacht in der Kaserne in Unterfranken verbracht zu haben. Ermittlungen ergaben aber, dass er sich bei einem Kameraden in Hammelburg um ein falsches Alibi für einen Teil der Nacht bemüht hatte.

Am Montag fanden die Ermittler weitere Indizien, die ihn belasten. Der 25-Jährige wurde am Dienstag in Untersuchungshaft genommen. Er äußerte sich nicht zu der Tat. Ob es sich nach Auffassung der Polizei um eine Beziehungstat gehandelt habe, wollte der Pressesprecher nicht kommentieren.

Schlagworte

  • Ermittlungsverfahren
  • Festnahmen
  • Mordverdacht
  • Polizei
  • Polizeidirektionen
  • Selbstmord
  • Soldaten
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!