WÜRZBURG/KITZINGEN

Neonazi-Demos und Gegendemonstrationen

Eine Chronologie der Neonazi-Kundgebungen in Würzburg und Kitzingen und der Gegendemonstrationen.
"Kitzingen ist bunt" vor dem Bahnhof in Kitzingen. Foto: Lara Meissner
Wie berichtet, hat das Verwaltungsgericht die geplante Kundgebungen von Neonazis für Samstag erlaubt. Sie finden hier die aktuellen Geschehnisse um die der Neonazi-Kundgebungen in Würzburg und Kitzingen und den Gegendemonstrationen. Lesen Sie einen Vorabbericht über die Demonstrationen in Würzburg. Das Fazit in Kitzingen: Zwei Stunden, dann war der Spuk vorbei: Um 16 Uhr stiegen die rund 70 Neonazis der Gruppe "Nationales und Soziales Bündnis 1. Mai" wieder in den Zug und verließen Kitzingen gen Würzburg. Die rund 700 Kitzinger Demonstranten hatten es unter dem Motto "Kitzingen ist ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen