LICHTENFELS (DPA)

Neuer Richter mit Neonazi-Vergangenheit

Am Montag nimmt im oberfränkischen Lichtenfels ein junger Richter seinen Dienst auf, der offenbar in einer Neonazi-Band gesungen hat.
Symbolbild. Foto: liveostockimages (iStockphoto)
Bewahrheiten sich die Vorwürfe, hat Bayern wohl einen neuen Justiz-Skandal: Am Landgericht Lichtenfels in Oberfranken soll einem Zeitungsbericht zufolge ein Rechtsradikaler als Richter eingestellt worden sein. Wie ein Sprecher des Justizministeriums am Freitag sagte, werde derzeit ein Zivilrichter in Probezeit am Amtsgericht Lichtenfels auf seine Vergangenheit hin überprüft. Es gebe Hinweise auf einen möglicherweise rechtsextremen Hintergrund des Mannes. Der Verfassungsschutz sei eingeschaltet worden.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen