WÜRZBURG

Papst-Berater kritisiert Politiker

Kardinal Óscar Rodríguez Maradiaga, Erzbischof von Tegucigalpa in Honduras und einer der wichtigsten Berater von Papst Franziskus, wurde seinem Ruf als Mann klarer Worte gerecht.
Beifall für Kardinal Maradiaga: Der Erzbischof aus Honduras (Mitte) sprach beim Diözesanempfang in Würzburg. Unter den Gästen waren Landtagspräsidentin Barbara Stamm (links) und Universitätspräsident Alfred Forchel, rechts neben Gastgeber Bischof ... Foto: Foto: Daniel Peter
Kardinal Óscar Rodríguez Maradiaga, Erzbischof von Tegucigalpa in Honduras und einer der wichtigsten Berater von Papst Franziskus, wurde seinem Ruf als Mann klarer Worte gerecht. Der 72-jährige Geistliche richtete in seinem anspruchsvollen Vortrag anlässlich des Diözesanempfangs einen scharfen Blick auf die Probleme der Zeit und sparte nicht mit Kritik an der Politik. „Es tut weh, Intellektuelle und Politiker zu sehen, mit ihrer Liste von Problemen, die gelöst werden müssen, die aber keine Antwort geben auf die großen Fragestellungen des Lebens. Sie haben die wunderbare Kraft dessen, was Politik ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen