GEMÜNDEN-LANGENPROZELTEN

Pater Eckart Höfling starb 77-jährig

Der aus dem Gemündener Ortsteil Langenprozelten (Lkr. Main-Spessart) stammende Franziskanerpater Eckart Höfling ist am Samstagmorgen nach langer schwerer Krankheit in einer Frankfurter Klinik gestorben. Höfling (77) war Jahrzehnte lang als Missionar in Brasilien tätig.
Inmitten seiner Schüler: Pater Eckart Höfling, Gründer der Hafenschule von Rio, starb 77-jährig. Foto: Foto: G. Reinwarth
Der aus dem Gemündener Ortsteil Langenprozelten (Lkr. Main-Spessart) stammende Franziskanerpater Eckart Höfling ist am Samstagmorgen nach langer schwerer Krankheit in einer Frankfurter Klinik gestorben. Höfling (77) war Jahrzehnte lang als Missionar in Brasilien tätig. In Brasilien leitete Höfling zunächst mehrere Pfarrstellen, bevor er mit der Leitung des Sozialwerks des Franziskaner-Drittordens in Rio betraut wurde. Zu diesem Sozialwerk gehören ein Ordenskrankenhaus sowie Kindergärten und Sozialstationen in den Elendsvierteln von Rio und seinem Umland. Besonders am Herzen lag Pater Eckart die von ihm ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen