TRENNFELD

Peta zeigt unterfränkische Angler an

44 Angler müssen sich rechtfertigen, weil sie um die Wette geangelt haben. Doch die Angler selbst sehen sich als Naturschützer.
symbolbild angeln Foto: Christian Charisius (dpa)
Wettfischen ist ein Verstoß gegen das Tierschutzgesetz und somit strafbar. So zumindest hat es die Staatsanwaltschaft Münster in einer Verfügung vom 19. März 2014 beurteilt. Darauf stützt sich die Tierrechtsorganisation Peta, die am Dienstag Anzeige erstattet hat gegen 44 Angler aus ganz Unterfranken, die Ende Juni beim Königsfischen des Fischereiverbands Unterfranken im Main bei Trennfeld (Lkr. Main-Spessart) angetreten waren.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen