WÜRZBURG

Profitiert der Ökolandbau von der EU-Agrarreform?

Ökologischer Landbau schont unser Lebensmittel Nr. 1., das Grundwasser. Das war wohl der kleinste gemeinsame Nenner beim Herbstforum im Rahmen der Initiative Grundwasserschutz der Regierung von Unterfranken, ausgerichtet vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) in Würzburg.
Ökologischer Landbau schont unser Lebensmittel Nr. 1., das Grundwasser. Das war wohl der kleinste gemeinsame Nenner beim Herbstforum im Rahmen der Initiative Grundwasserschutz der Regierung von Unterfranken, ausgerichtet vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) in Würzburg. Ob aber die jüngste Reform der EU-Agrarpolitik die gewünschte Ökologisierung nach sich zieht? 70 Tagungsteilnehmer lauschten den Experten, die unterschiedlich urteilten.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen