WÜRZBURG

Rosenthal kritisiert Söder-Auftritt auf Festung Marienberg

Als „Wahlkampfmanöver“ und „CSU-Alleingang“ kritisiert der SPD-Landtagsabgeordnete Georg Rosenthal den Auftritt von Finanzminister Markus Söder auf der Festung Marienberg.
Georg Rosenthal (SPD), Würzburg
Als „Wahlkampfmanöver“ und „CSU-Alleingang“ kritisiert der SPD-Landtagsabgeordnete Georg Rosenthal den Auftritt von Finanzminister Markus Söder auf der Festung Marienberg. Wie berichtet, stellte Söder gemeinsam mit den CSU-Abgeordneten Barbara Stamm und Oliver Jörg vor der Presse konkrete Pläne zur Sanierung der Burganlage und zur Erweiterung des Mainfränkischen Museums in ein Landesmuseum für fränkische Geschichte vor.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen