WÜRZBURG/HOF/BAYREUTH

Ruf nach dem Bundesland Franken

Fröhliche Urständ feiern Forderungen nach einem Bundesland beziehungsweise einer Europaregion Franken. Ein Grund ist die Empfehlung des Zukunftsrats der bayerischen Staatsregierung, künftig nur noch die sechs Ballungsgebiete München, Augsburg, Ingolstadt, Nürnberg/Fürth/Erlangen, Regensburg und Würzburg zu fördern ...
Fröhliche Urständ feiern Forderungen nach einem Bundesland beziehungsweise einer Europaregion Franken. Ein Grund ist die Empfehlung des Zukunftsrats der bayerischen Staatsregierung, künftig nur noch die sechs Ballungsgebiete München, Augsburg, Ingolstadt, Nürnberg/Fürth/Erlangen, Regensburg und Würzburg zu fördern (wir berichteten wiederholt). Die Verfechter fränkischer Interessen kritisieren ferner die Förderpolitik der Staatsregierung als unfair für Franken. Joachim Kalb aus Bayreuth bezeichnet sich als Kämpfer für Franken. Der 63-Jährige ist Sprecher des Fränkischer Bundes (FB), den Verein gibt es seit ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen