WÜRZBURG/SCHWEINFURT

Sechs Prinzenpaare in Schweinfurt, eins in Würzburg

Sechs Prinzenpaare für eine Session: Nicht eins, gleich sechs Prinzenpaare präsentiert die Faschingsgesellschaft ESKAGE für die kommende Session. Bei der Vorstellung der neuen Majestäten waren allerdings einige verhindert. Im Bild (von links) Christine Vollmuth, Stefanie Horna, Thomas Horna, Petra Häusner, Winfried Häusner, Christine Walter-Helk, Jutta Hofmann, Gabriele und Stefan Labus.
Sechs Prinzenpaare für eine Session: Nicht eins, gleich sechs Prinzenpaare präsentiert die Faschingsgesellschaft ESKAGE für die kommende Session. Bei der Vorstellung der neuen Majestäten waren allerdings einige verhindert. Im Bild (von links) Christine Vollmuth, Stefanie Horna, Thomas Horna, Petra Häusner, Winfried Häusner, Christine Walter-Helk, Jutta Hofmann, Gabriele und Stefan Labus. Foto: Vladimir Budin

Zum Faschingsauftakt präsentiert die 1. Karnevalsgesellschaft Elferrat Würzburg eben am Sternplatz das neue Prinzenpaar: Prinz Stefan I. und Ihre Lieblichkeit Jeanette I. „von der Welt der tanzenden Wissenschaften“. Beide sind verheiratet und tragen den bürgerlichen Namen Lenger.

Er ist Oberstudienrat und unterrichtet Englisch und Geografie, sie, eine geborene Wagner aus Lengfeld, ist Diplomingenieurin und Doktorandin. Mit dem Karneval ist die Prinzessin von Kindesbeinen an verbunden. Sie war Tanzmariechen in Lengfeld und beim Elferrat und trainiert seit einigen Jahren die Prinzengarde der KaGe.

Video

Fasching! Das neue Würzburger Prinzenpaar

Fotoserie

Das Prinzenpaar 2014/15

zur Fotoansicht


Die Schweinfurter Karnevalsgesellschaft ESKAGE hat sich anlässlich ihres 60-jährigen Bestehens sowie der 60. Wahl eines Prinzenpaares etwas Neues einfallen lassen: Schweinfurts Narren werden in dieser Session von sechs Prinzenpaaren des alten Adels regiert. Alle zwölf Regenten waren schon einmal Prinzessin oder Prinz. Ihr Motto: „60 Jahre ESKAGE – Sechs Prinzenpaare regieren in Schweinfurt am Mee“.

„Deutschlandweit ist es das erste Mal, dass eine Stadt gleich sechs Prinzenpaare ernannt hat“, sagt Horst Dinkel, 1. Präsident der ESKAGE. Untereinander verstünden sich die Regenten gut und hätten vor, sich gegenseitig auszuhelfen, wenn hier und da einmal Not am Prinzenpaar ist.

Zur höfischen Gesellschaft der Session 2014/2015 gehören Stefan I und Gabriele I, Petra II und Winfried I, Thomas I und Stefanie I, Rainer I und Christine I, Jutta I und Martin I, und zu guterletzt auch das Prinzenpaar der vergangenen Session, Andreas I und Katharina I. Die Hofrangordnung legte Horst Dinkel bereits fest: „Der am lautesten schreit, hat das Meiste zu sagen.“ Die Prinzessinen und Prinzen munkeln, das sei dann wohl der Präsident selbst.

Video

ESKAGE Schweinfurt hat 6 Prinzenpaare - So etwas gab es in Schweinfurt noch nie, 6 Prinzenpaare . Der Grund: die ESKAGE feiert das 60-jährige Bestehen. In den 60 Jahren waren 60 Prinzenpaare aktiv.

Bei jeder Faschingssitzung wird sich jeweils ein Prinzenpaar vorstellen. Das Rathaus stürmen sie zusammen und auch auf dem Faschingsumzug werden alle Prinzessinen und Prinzen zu sehen sein. Für den Raubzug durch die Stadtkämmerei schmieden die Stadtregenten schon eifrig Pläne. Geschickte Ablenkungsmanöver sollen den Weg zum Schatz frei halten. Details hierzu bleiben geheim. Wie die Zwölf jedoch alle in die Schweinfurter Stadtkämmerei passen sollen, das ist ihnen noch nicht ganz klar.

Unter den Damen des alten Adels wird schon diskutiert, welche Nähte an den alten wallenden Prinzesskleidern ein wenig gelockert werden müssen, um erneut in neuer alter Pracht auftreten zu können. Die Prinzen zeigten sich dahingehend ganz zuversichtlich: Fliege und Narrenhut sitzen noch gut.

Mehrere Gespräche seien nötig gewesen, um die Regenten von der Sechs-Paare-Idee zu überzeugen, „weil die Euphorie nicht gleich sprudelnd war“, sagt Horst Dinkel. Die Prinzenpaare fühlten sich geehrt, die Stadt noch einmal auf den Kopf stellen zu dürfen, denn „keiner hat's damals bereut“, meint Jutta I. Trotzdem ist Stefan I „gespannt, wie die Leute es aufnehmen“. Die beiden sind sich einig, dass die sechs Sitzungen „kurz und heftig werden, denn wir sind eine gute Mischung“.

Rückblick

  1. Machtwechsel im Rathaus
  2. Anke Plömpel und Ralf Kraus sind das neue Prinzenpaar
  3. Faschingsgellschaft Lengfeld startet in die Session 2019/2020
  4. GCC-Zwiefl-Elf übernimmt die Regentschaft
  5. Rothenfelser Faschingsprinz war vor 25 Jahren schon einmal Prinz
  6. Stettener Narren präsentieren den "Lump und die Tänzerin"
  7. Rathaussturm: Bürgermeister Endres feiert  letzte Gefangennahme
  8. Hohe Auszeichnungen für verdiente Mitglieder
  9. Neues Prinzenpaar liebt Fasching und Tanzen
  10. Bad Kissingen: Datenschutz ist stärker als die Narren
  11. Die „Drei Öberen“ der Bostemer Fasenacht sind gekürt
  12. Prinzenpaar verspricht eine tolle Session
  13. Giemaul-Paar: Bei der Polizei lernten sie sich kennen
  14. Hohe Auszeichnungen für langjährige Mitglieder
  15. Der Feuerwehrkommandant regiert das Narrenvolk
  16. Orden und Ehrennadeln des Fastnachtsverbandes
  17. Schneewittchen als Faschingsthema
  18. Traumpaar auf dem Narrenthron
  19. „Steeäisel“ sind der größte Ortsverein
  20. Vom Faschingsmuffel zum Prinzen
  21. Narren drücken die Rathaustüre ein
  22. Frisch geehrt in die fünfte Jahreszeit
  23. Kathrin und David inthronisiert
  24. Gegenwehr zwecklos
  25. Hühner stürmten das Rathaus
  26. Wie gut kehrt der neue Besen?
  27. Michael III. und Stefani I. regieren
  28. Kurze Unruhen in Burgsinn überstanden
  29. Die Gegenwehr mit Bonbons blieb erfolglos
  30. Närrischer Machtwechsel
  31. Rathaussturm in Oberelsbach
  32. Heiße Rennen am Dorfplatz-Ring
  33. Bürgermeister Edgar Martin gefesselt und abgeführt
  34. Hexen nahmen Ratsversammlung in die Mangel
  35. Wellness für Schmidt-Neders Rückgrat
  36. Die Narren sind an der Macht
  37. Stefan I. und Jeanette I. regieren Würzburgs Narren
  38. Sechs Prinzenpaare in Schweinfurt, eins in Würzburg
  39. ESKAGE geht mit sechs Prinzenpaaren in die Session
  40. Benedikt und Julia regieren die Narren
  41. Nicht zu stoppen: OCC stürmt das Rathaus
  42. Christian I. und Sabrina I. sind das neue Giemaulpaar
  43. Mainfrankens Narren stürmen die Rathäuser
  44. Wa-Ka-Ge gut aufgestellt für neue Session
  45. Orden für verdiente Narren
  46. „Burg Elf“ stürmte erfolgreich das Rathaus
  47. HCC läutet fünfte Jahreszeit ein – Lasterrennen um den „Wolfgang-Borst-Kreisel“
  48. Schneider ergibt sich und erspart seiner Frau ein schlimmes Schicksal
  49. Narren-Späh-Aktion: auf ganzer Linie erfolgreich
  50. Michael Pagel führt Narrenschiff

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Schweinfurt
  • Stefanie Beck
  • Dinkel
  • Prinzen
  • Start der Faschingssession
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!