WÜRZBURG/SCHWEINFURT

Seehofer will Anti-Doping-Gesetz

Die Rufe aus der Politik nach einem wirksamen Anti-Doping-Gesetz werden lauter: Nachdem die „Main-Post“ und die „Märkische Oderzeitung“ bundesfinanzierte Dopingforschung Anfang der 70er Jahre an der Universität Freiburg aufgedeckt haben, fordert nun auch der bayerische Ministerpräsident ...
Zu Besuch in der Redaktion in Würzburg: Ministerpräsident Horst Seehofer mit den Redaktionsmitgliedern (von links) Andreas Fischer-Kablitz, Folker Quack, Rainer Stumpf, Chefredakteur Michael Reinhard, Martina Riederle und Frank Bierbaums. Foto: Foto: Thomas Obermeier
Die Rufe aus der Politik nach einem wirksamen Anti-Doping-Gesetz werden lauter: Nachdem die „Main-Post“ und die „Märkische Oderzeitung“ bundesfinanzierte Dopingforschung Anfang der 70er Jahre an der Universität Freiburg aufgedeckt haben, fordert nun auch der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer eine Veränderung in der Gesetzgebung. Nun gefundene Akten im Bundesarchiv belegen, dass vor den Olympischen Spielen 1972 in München im Auftrag des Bundes Experimente mit Anabolika, dem hochgefährlichen Insulin sowie Wachstumshormonen durchgeführt wurden. Auch Tierversuche mit Hundeherzen ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen