WÜRZBURG

Standpunkt: Deutliches Zeichen

Zu einer Absage des Empfangs für die Vertriebenen hat Oberbürgermeister Christian Schuchardt am Mittwoch noch der Mut gefehlt, doch das Zeichen ist deutlich. Im Würzburger Rathaus will man mit einem Publizisten wie Michael Paulwitz, der Republikaner ist und der im Zusammenhang mit Flüchtlingen zumeist ...
Michael Czygan
Zu einer Absage des Empfangs für die Vertriebenen hat Oberbürgermeister Christian Schuchardt am Mittwoch noch der Mut gefehlt, doch das Zeichen ist deutlich. Im Würzburger Rathaus will man mit einem Publizisten wie Michael Paulwitz, der Republikaner ist und der im Zusammenhang mit Flüchtlingen zumeist Bedrohungsszenarien entwirft, nichts zu tun haben.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen