BAD KISSINGEN

Tagung: „Der Journalismus ist nicht am Ende“

Matthias Schonder, Twitter-Name „MatzeLoCal“, verkündete noch am Freitagabend sein Fazit, kaum war die Veranstaltung vorbei: „Es floss kein Blut.
Mahnend: Medienwissenschaftler Claus Eurich.
Matthias Schonder, Twitter-Name „MatzeLoCal“, verkündete noch am Freitagabend sein Fazit, kaum war die Veranstaltung vorbei: „Es floss kein Blut. Die Kluft zwischen Bloggern und Journalisten ist also noch nicht so groß.“ Zugegeben, dafür braucht die Tageszeitung, die sonntags nicht erscheint, zwei Tage länger. Und das auf Papier gedruckte Resümee lautet beinahe so wie beim Diskussionszuhörer auf Twitter: Sooo schlecht ist das Verhältnis zwischen Online-Schreibern und traditionellen Journalisten offenbar nun nicht. Zumindest verstanden sich die Diskutanten im Bad Kissinger Regentenbau nicht ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen