BERGRHEINFELD/GRAFENRHEINFELD

Über 15 000 Kernkraftgegner demonstrierten

Über 15 000 Menschen haben am Ostermontag ihre Abneigung gegen die Atomkraft und das Kernkraftwerk Grafenrheinfeld (Lkr. Schweinfurt) ausgedrückt.
Foto: Helferich
Höhepunkte der vom Unterfranken-Bündnis „Tschernobyl mahnt“ veranstalteten Demo auf den Mainwiesen von Bergrheinfeld waren – in Sichtweite zum Kernkraftwerk Grafenrheinfeld – eine bewegende Schweigeminute für die Opfer von Tschernobyl und Fukushima sowie der Start von 1000 schwarz-gelben Luftballons. Sie sollten eine radioaktive Wolke symbolisieren, die sich im Fall eines GAUs über Unterfranken verteilen würde. Wegen des Windes wäre am Ostermontag Würzburg stark betroffen gewesen.