SOMMERHAUSEN

Veit Relin im Paradies der Künstler

„Ich hätte ihm ein bisschen Sonnenschein gewünscht.“ Die Schauspielerin Brigitte Obermeier, die Veit Relin vor vielen Jahren kennenlernte, steht im winterlichen Nieselregen auf dem Friedhof in Sommerhausen (Lkr. Würzburg) und nimmt Abschied von ihrem berühmten Kollegen.
Letzter Gruß: Fans, Weggefährten und Angehörige verabschieden sich von Schauspieler, Regisseur und Intendant Veit Relin. Foto: Foto: Norbert Schwarzott
„Ich hätte ihm ein bisschen Sonnenschein gewünscht.“ Die Schauspielerin Brigitte Obermeier, die Veit Relin vor vielen Jahren kennenlernte, steht im winterlichen Nieselregen auf dem Friedhof in Sommerhausen (Lkr. Würzburg) und nimmt Abschied von ihrem berühmten Kollegen. „Schönes Wetter hätte viel besser zu seiner Lebensfreude gepasst“, sagt sie. Aber die Freunde und Weggefährten Veit Relins, der am 23. Januar im Alter von 86 Jahren gestorben war, müssen unter Schirmen Schutz suchen, während der schlichte helle Holzsarg zum Grab weit oben auf dem Friedhof gefahren wird. Von diesem ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen