Vermutlich löste Lampe Brand im Altenheim aus

Eine umgestürzte Halogenlampe hat wahrscheinlich den Brand im Würzburger Seniorenstift St. Paul mit drei Toten ausgelöst.
Eine umgestürzte Halogenlampe hat wahrscheinlich den Brand im Würzburger Seniorenstift St. Paul mit drei Toten ausgelöst. Nach derzeitigen Erkenntnissen der Ermittler fiel die eingeschaltete Nachttischlampe aus bisher unbekanntem Grund in das Bett einer schlafenden 89-Jährigen. Dadurch entzündeten sich womöglich das Bettzeug und die Matratze, das Zimmer ging in Flammen auf. Die Frau verbrannte.
Brand in Seniorenwohnheim - Drei Menschen starben am Dienstagmorgen, 7. Dezember, bei einem Brand im Wohnstift St. Paul in Würzburg-Heidingsfeld (Video: Berthold Diem).

Bei der Spurensuche waren am Dienstag an der Brandausbruchstelle im oberen Bereich der Liegefläche zwei stabförmige Metallreste gefunden worden. Nach den zwischenzeitlich durchgeführten Untersuchungen und Auswertungen gehören diese Teile zu einer Halogennachttischlampe. Zeugen haben mittlerweile bestätigt, dass eine solche Leuchte auf dem Nachttisch der 89-Jährigen stand, teilte die Polizei am Freitag mit.

Durch den starken Rauch hatten zwei weitere Bewohner des evangelischen Wohnstifts derart schwere Vergiftungen erlitten, dass sie ebenfalls starben.

Fotoserie

Brand im Seniorenheim

zur Fotoansicht

Neun Menschen wurde bei dem Feuer in der Nacht zum Dienstag verletzt. Am Freitag sollte der Toten bei einemökumenischen Gottesdienst gedacht werden.

Schlagworte

Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0