WERNECK

Viehlaster kippte beim Abbiegen um

Offenbar weil ein Reifen geplatzt war, ist am frühen Montagmorgen ein aus Richtung Norden kommender Viehtransporter mit 24 Bullen an Bord am Autobahndreieck Werneck auf der Abfahrt von der A 7 zur A 70 in Richtung Schweinfurt umgekippt.
Viehtransport umgestürzt
(kab) Mit 24 Bullen an Bord ist in der Nacht auf Montag auf der Abfahrt der A 7 zur A 70 der Anhänger eines Viehtransporters umgekippt. Beide Autobahnen waren in dem Bereich eine Stunde lang voll gesperrt. Foto: Foto: Waltraud Fuchs-Mauder
Wie die Polizei mitteilte, wurde ein Tier bei dem Unfall getötet, zwei weitere mussten eingeschläfert werden. Für die Umladeaktion der überlebenden Tiere in einen anderen Viehtransporter wurden beide Autobahnen nach Angaben der Polizei zwischen 7 und 8 Uhr aus Sicherheitsgründen komplett gesperrt. Es bildeten sich jeweils kilometerlange Staus.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen