WÜRZBURG

Wechsel an der Spitze des Verwaltungsgerichts

Das Verwaltungsgericht Würzburg (VG) hat einen neuen Präsidenten. Rudolf Emmert (57) erhielt am Mittwoch bei einem Festakt in der Neubaukirche von Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) die Ernennungsurkunde. Zuvor hatte der Minister Emmerts Vorgänger Dr. Klaus Schiffczyk (65) verabschiedet.
Festakt: Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (Mitte) verabschiedete Klaus Schiffczyk (rechts) als Präsidenten des Verwaltungsgerichts Würzburg und führte Rudolf Emmert als dessen Nachfolger ein. Foto: Foto: N. Schwarzott
Das Verwaltungsgericht Würzburg (VG) hat einen neuen Präsidenten. Rudolf Emmert (57) erhielt am Mittwoch bei einem Festakt in der Neubaukirche von Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) die Ernennungsurkunde. Zuvor hatte der Minister Emmerts Vorgänger Dr. Klaus Schiffczyk (65) verabschiedet. Eine illustre Schar aus Vertretern von Politik, Behörden, Kirchen und Justiz hörte in einer der schönsten Renaissancekirchen Deutschlands viel Lobendes über den alten Präsidenten. Schiffczyk ist demnach nicht nur ein hervorragender Jurist, sondern „hat Aufgaben stets rasch entschlossen angepackt“ und ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen