VEITSHÖCHHEIM

Winzer plädieren für Anbaustopp

(geha) Frankens Winzer wollen den Anbaustopp im Weinbau beibehalten. Das machte der Präsident des Fränkischen Weinbauverbandes, Artur Steinmann, zur Eröffnung der 53. Veitshöchheimer Weinbautage vor rund 700 Winzern in den Mainfrankensälen in Veitshöchheim (Lkr. Würzburg) deutlich.
(geha) Frankens Winzer wollen den Anbaustopp im Weinbau beibehalten. Das machte der Präsident des Fränkischen Weinbauverbandes, Artur Steinmann, zur Eröffnung der 53. Veitshöchheimer Weinbautage vor rund 700 Winzern in den Mainfrankensälen in Veitshöchheim (Lkr. Würzburg) deutlich. Eine Lockerung und damit eine Ausweitung der Rebflächen, wie ihn die EU-Kommission für die Jahre 2015/2018 ins Auge gefasst habe, bedrohe die Steillagen und damit die einzigartige Weinlandschaft Frankens, betonte Steinmann laut Pressemitteilung der bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG).
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen