WÜRZBURG

Zankapfel Kormoran: Abschüsse keine Lösung

Das Thema Kormoran ist seit eh und je ein Zankapfel zwischen Teichwirten und Vogelschützern. Der Grund: Der Fischfresser gilt einerseits als geschützte Art und richtet andererseits erhebliche fischereiwirtschaftliche Schäden an.

Deshalb hatte die Regierung von Unterfranken vergangene Woche Vertreter des Landesbundes für Vogelschutz, des Bund Naturschutz und den Fischereifachberater des Bezirks Unterfranken zu einem "Erfahrungsaustausch" eingeladen.

Dabei herrschte laut einer Pressemitteilung der Regierung Einigkeit darüber, dass die für Unterfranken erlaubten 188 Vergrämungsabschüsse die Problematik nicht lösen könnten. Erforderlich sei ein überregionales "Kormoran-Management", zumal sich der Vogel in Unterfranken überwiegend als Wintergast aufhalte. Bis zur Umsetzung eines Gesamtkonzepts seien Abschüsse nötig.

Für Unterfranken geht die Regierung von 1500 bis 2000 Kormoranen als Wintergastbestand aus. Unterfrankens einzige Brutkolonie gibt es nach Angaben des Landesbundes für Vogelschutz bei Garstadt (Lkr. Schweinfurt), wo 2002 52 Paare brüteten.

Vom Landesbund für Vogelschutz stammt folgende Abschussstatistik. 1997 wurden in Unterfranken 22 Kormorane geschossen, in ganz Bayern 6258. 1998: 96/3380, 1999: 135/3640, 2000: 56/2547, 2001: 36/2857, 2002: 40/4500. Insgesamt wurden also in Bayern in den letzten sechs Jahren 23 182 Kormorane erlegt, davon 385 in Unterfranken. Die weitaus meisten Abschüsse gab es mit 10 506 in Oberbayern.

Laut "Kormoranverordnung" der Bayerischen Staatsregierung ist die Bejagung vom 16. August bis 14. März zur Abwendung von Fischereischäden zulässig.

Schlagworte

Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!