WÜRZBURG

Zug der Erinnerung hält in Würzburg

Der „Zug der Erinnerung“ hält von Donnerstag bis einschließlich Samstag (14. bis 16. Mai) auf dem Hauptbahnhof Würzburg. Das Projekt des gleichnamigen Vereins erinnert an die Hunderttausende Kinder aus Europa, die von Hitlers Helfern mit der ehemaligen Deutschen Reichsbahn in Vernichtungslager im Osten ...
Es ist Krieg, auch im Inneren regiert der Hass: Kommandos der Geheimen Staatspolizei holen Kinder gezielt aus Wohnungen und Schulen – jüdische Kinder, Sinti und Roma und Kinder von Eltern, die gegen die Nationalsozialisten kämpften. Man treibt sie auf Bahnhöfe, auch in Würzburg, und steckt sie in Waggons der Deutschen Reichbahn. Dann geht die Fahrt nach Osten. Tausende Züge aus den durch Hitlers Armeen eroberten Ländern Europas werden zu einem Ziel geschleust: das heißt Vernichtung.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen