Kriminalitätsstatistik: Jugend besser als ihr Ruf

Kriminalität: Verglichen mit früher werden immer weniger junge Menschen straffällig. Und wenn doch: Hilft der Warnschussarrest?
Einmal kriminell, immer kriminell? Wer als junger Mensch straffällig wird, hat als Erwachsener nicht automatisch eine kriminelle Karriere vor sich, sagen Experten. Das Foto oben wurde gestellt.
Foto: Visum | Einmal kriminell, immer kriminell? Wer als junger Mensch straffällig wird, hat als Erwachsener nicht automatisch eine kriminelle Karriere vor sich, sagen Experten. Das Foto oben wurde gestellt.

Die Bilder aus Berlin haben im vergangenen Jahr ganz Deutschland entsetzt: Ein 18-Jähriger tritt am U-Bahnhof Friedrichstraße mit großer Brutalität mehrere Male auf den Kopf eines am Boden Liegenden. Immer wieder werden solche Vorfälle bekannt und erwecken bei vielen den Eindruck, dass „die Jugend von heute“ immer brutaler und krimineller wird. Für Professor Klaus Laubenthal, Inhaber des Lehrstuhls für Kriminologie und Strafrecht an der Universität Würzburg, ist es hingegen ein Mythos, dass die Jugend immer krimineller werde. Den sogenannten Warnschussarrest für junge Gewalttäter, den die ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung