Meine Bytes & ich: Rotkäppchen und das soziale Netz

Meine Bytes & ich: Von wegen: Zeit heilt alle Wunden       -  .
| .

In einer französischen Rotkäppchen-Variante reicht das Mädchen mit dem markanten Umhang dem bösen Wolf ein Bonbon. Er habe Mundgeruch, meint sie und möchte unter diesen Umständen lieber nicht gefressen werden. Verständnisvoll greift der Wolf zu, lutscht den Drops und stirbt jämmerlich an einer Vergiftung. Rotkäppchen kommentiert dessen Verhalten mit dem Wort „naiv!“

Naiv war ich auch, als ich über die sozialen Netzwerke von meinen Lieblingen aus Kultur und Sport informiert werden wollte und deren Fanseite in die Liste meiner „Gefällt- mir“-Angaben einreihte. Irgendwie hoffte ich, mehr von ihnen zu erfahren, ohne dieses Mehr wirklich beschreiben zu können.

Aber was bekomme ich? Werbung in eigener Sache! Der neue Film, das Album, das Buch, das neue Produkt, für das der Promi wirbt. Meistens sogar in mehreren Sprachen. Gut, auch das sind Informationen, die durchaus interessant sein können. Aber in einem sozialen Netzwerk hoffte ich doch eher auf ein paar persönliche Erlebnisse, Fotos oder Details aus dem Leben des geschätzten Prominenten. Und was lernen wir daraus? Nicht jedes Bonbon hilft gegen Mundgeruch!

Weitere Artikel
Themen & Autoren
Roland Schmitt-Raiser
Kolumne Meine Bytes ich
Mundgeruch
Tod und Trauer
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen