WÜRZBURG

Messwerte zur Klinik funken

Ein Herzinfarktpatient braucht so schnell wie möglich die richtige Therapie. Vor zwei Jahren haben Rettungsdienste und die Würzburger Universitätsklinik deswegen das „Herzinfarktnetz Mainfranken“ gegründet. 1200 Akutpatienten wurden seitdem von den Kardiologen behandelt.

Herzinfarkt-Risiko       -  Bei einer Herz-Kreislauf-Erkrankung ist das Alter des Betroffenen nicht unbedingt allein entscheidend - auch Cholesterinwerte spielen eine Rolle. (Bild: dpa)
| Bei einer Herz-Kreislauf-Erkrankung ist das Alter des Betroffenen nicht unbedingt allein entscheidend - auch Cholesterinwerte spielen eine Rolle. (Bild: dpa)

Dem Ziel, das verschlossene Gefäß möglichst schnell wieder zu öffnen, sei man nun einen Schritt nähergekommen, teilt Dr. Sebastian Maier, Intensivmediziner der Uni-Klinik mit. Seit Kurzem seien insgesamt 15 Rettungswägen in der Region mit den für die Diagnostik von Herzinfarkten notwendigen 12-Kanal-EKGs ausgestattet. Dadurch werde die Übertragung der EKG-Messwerte per Funk aus dem Rettungswagen in das Uniklinikum möglich, was erneut Zeit spare.

Die Arbeitsgemeinschaft der Bayerischen Herzinfarktnetze – insgesamt gibt es zehn – trifft sich diesen Samstag zu einem Erfahrungsaustausch in Würzburg.

Themen & Autoren
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!